Kleiner Käsesnack

Freitag, 7 Dezember 2018

Als Zutaten benötigen Sie:

  • 100 g Hüttenkäse
  • 100 g Kartoffel- oder Reismehl
  • 50 g gehackte und 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g geriebenen Käse, vorzugsweise einen Hartkäse
  • 1 Ei
  • 1 Esslöffel Olivenöl

Die Nüsse dienen hier als Ausgleich zum Weizenmehl. Alternativ können Sie auch andere Nussarten verwenden und auf den Geschmack des Hundes eingehen.

Dabei sollten Sie auf das Mischungsverhältnis der Nüsse zu achten. Ideal ist die Mischung der gehackten und gemahlenen Nüsse. Sie sorgt dafür, dass die Käsecracker einerseits knackig genug sind und gleichzeitig eine gute Konsistenz bekommen.

Geben Sie keine weiteren Gewürze hinzu, weil Hartkäse wie Parmesan, Pecorino oder Grana Padano bereits ausreichend Geschmack haben. Beachten Sie unbedingt auch den Salzgehalt des Hartkäses.

Alle Zutaten werden gut miteinander vermischt. Sollte der Teig etwas zu fest sein, gebe ich ein wenig Wasser mit einem Esslöffel dazu.

Dann formen Sie die Masse zu kleinen Kugeln, setzen sie auf das Backblech und drücken diese mit der flachen Hand oder einem Glas platt.

Anschließend backen Sie die Kekse bei 180 °C ca. 20 Minuten lang. Damit die Hundecracker schön knusprig werden, lassen Sie diese noch einmal bei 50 °C für ca. 10 – 15 Minuten austrocknen

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag