Shut up and pet me!

Donnerstag, 12 Februar 2015

Reden oder streicheln? Was kommt beim Vierbeiner besser an?

Sollten wir unsere Hunde lieber verbal loben oder lieber ohne Worte und dafür z.B. mit streicheln loben? Mit dieser Frage hat sich Erica Feuerbacher von der University of Florida gemeinsam mit Clive Wynne von der Arizona State University befasst.

Die beiden Forscher haben im „Behavioural Process“ eine Studie veröffentlicht, in der berichtet wird, dass unsere Vierbeiner gut und gerne auf ein lobende Worte oder gar ein Gespräch verzichten können. Unter anderem maßen die Wissenschaftler die Zeit, die Hunde in der Nähe einer Person verbrachten: die Person bot entweder Streicheln oder Reden an. Entweder loben ohne streicheln, oder streicheln ohne Worte.

Das schweigende Streicheln schätzen die Hunde laut Studie am meisten. Sie blieben sogar länger, als der Versuchsaufbau vorsah. Verbales Lob hingegen hatte genau die gleiche Wirkung als wenn gar keine Interaktion angeboten wurde.

Also: Lieber Streicheln als Reden! Ihr Hund wird es Ihnen danken!

Die vollständige Studie finden Sie hier: Shut up and pet me!

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag