Welches Futter für den Hund?

Samstag, 26 Februar 2011

Hundefutter

Wenn man Hundefutter für seinen Hund kauft, dann sollte es nicht einfach irgendein Futter sein, sondern man sollte auf jeden Fall auf einige Faktoren achten. Sicher kommt dabei auch die Preisfrage zur Rede, aber im Grunde kann man doch sagen, dass wir auch nicht einfach alles kaufen und essen, den vor allem ernähren wir uns gesund. Und genau das sollten wir mit den Vierbeinern auch machen, denn sie können sich nicht selbst versorgen und sind somit auf uns angewiesen.
Wichtig beim Hundefutter ist auf jeden Fall, dass Frischfleisch verwendet wurde, was dann auch auf der Futterdose gekennzeichnet werden muss. Genauso können tierische Nebenprodukte mit enthalten sein. Es ist nichts anderes, als was auch für den menschlichen Verzehr geeignet ist und das ist dann natürlich auch für den Hund geeignet.
In dem Futter sollte auf Farbstoffe und Antioxidanten verzichtet werden, denn dem Hund ist es wirklich egal, welche Farbe sein Futter hat. Man muss ja das Hundefutter auch nicht Monate im Voraus kaufen und da kann dann ein Futter gewählt werden, das keine Konservierungsstoffe enthält. Denn das sind alles Stoffe, die nicht im Futter sein müssen, aber dem Hund schaden können.
Wenn man überlegt, dann essen wir immer dann, wenn wir Hunger haben, auch wenn es sich bei den meisten Menschen um feste Zeiten am Tag handelt und genauso sollte sich das beim Hund verhalten. Der Hund soll also nicht fressen, weil darin Stoffe sind, die ihn anlocken, sondern er soll fressen zur Sättigung.
Wenn man all diese Faktoren berücksichtigt, dann bekommt der Hund auch das richtige Futter und er wird seinem Herrchen oder Frauchen immer dankbar sein und gesund bleiben.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag